Fussschmerzen 1

Elastocalx S/P

Besonderheiten

Korrigiert Pronationsprobleme
Auch verfügbar für Supinationprobleme

Fußprobleme

Der Fuß besteht aus zahlreichen Knochen, die dafür sorgen, dass wir gehen, laufen und springen können. Die Füße müssen hohen Belastungen standhalten können und sind ständig in Bewegung. Viele der häufigsten Beschwerden treten daher an der Fußsohle auf.

Eine bekannte und häufige Beschwerde ist der Fersensporn. Dabei handelt es sich um eine Verhärtung des Ansatzes an der Ferse, die sehr lokalisierte Schmerzen verursacht. Ein spezielles Silikon-Fersenpolster hilft, den Druck zu verteilen und lindert so den Schmerz.

Unter „Facilitis plantaris“ wird eine Entzündung der Sehnen im Fußbett verstanden. Auch hier kann ein Silikon-Fersenpolster die Schmerzen lindern. Darüber hinaus wird häufig empfohlen, während der nächtlichen Ruhephase eine Schiene zu tragen, um sicherzustellen, dass die Sehnen unterhalb des Fußes so weit wie möglich gedehnt bleiben, was die Heilung der Entzündung zusätzlich fördert.

Auch Pronationsbeschwerden sind ein häufiges Problem, dem mit einem Fersenkissen entgegengewirkt werden kann. Hierbei kommt dem Fersenpolster eine korrigierende Funktion zu, da es die Ferse in die richtige Richtung drückt.

Grundsätzlich ist es ratsam, bei Fußbeschwerden immer den Hausarzt und/oder Physiotherapeuten aufzusuchen, um die Ursachen der Beschwerden festzustellen. Diese können eine Indikation stellen und gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan aufstellen. Darüber hinaus wird eine Beratung durch einen Podologen empfohlen. Der Podologe konzentriert sich ganz auf den Fuß und die Behandlung von Fußbeschwerden, bei der Fersenkissen häufig zum Einsatz kommen.